Motorsport

Seit 2001 ist die Sektion Motorsport eine Plattform für Motorsportbegeisterte. 2021 feiern wir also unser 20-jähriges Bestehen! Gemeinsame Ausfahrten mit Motorrädern, Cabrios, Sportwagen, usw. lassen Gleichgesinnten schöne und humorvolle Stunden und Tage erleben. „Mit Herz im Sattel, mit Hirn am Gas“ bedeutet die vorbildhafte Teilnahme am Straßenverkehr. Neben der gebotenen Vernunft zählen wir auf regelmäßige Trainings durch organisierte Fahrtechnikkurse. Jene die abseits des Straßennetzes schnell sein wollen, können auch auf unsere Rennstreckenerfahrung zurückgreifen.

Foto Sektionsleiter

Sektionsleiter

Manfred Haider

NÖ Agrarbezirksbehörde
Landhaus, Haus 12
A-3109 St. Pölten

+43(0)2742 / 9005 DW 16087
sclh-motorsport@noel.gv.at

Ich fahre seit 1999 Motorrad und gründete 2001 die Sektion Motorsport. Seit dem Gründungstreffen am 18. April 2001, zu dem sich 18 Interessenten einfanden, lebt die Sektion durch ihre zahlreichen Aktivitäten sowie immer wieder neuer, wechselnder aber vor allem auch langjähriger Mitglieder.

Nach über 20 Jahren und unzähligen Kilometern begleite ich als passionierter und sportlich ambitionierter Fahrer gerne auch jene, die auf meine persönliche Touren- und Rennstreckenerfahrung zurückgreifen und damit die Freude am Fahren durch die richtigen Tipps weiter ausbauen wollen.

Termine

Ideen für mögliche Veranstaltungen werden gerne entgegen genommen. Man darf sich auch hinsichtlich der Organisation gerne einbringen. Für die digitale Vernetzung setzen wir auf eine Messenger-App. Details dazu bitte dem Reiter Informationsdienst entnehmen.

07.05.2022 bis 08.05.2022, Saisonstart & Jubiläum 20+ Jahre Sektion Motorsport

Landhaus Erlaufsee

Da es im Jahr 2021 aus unterschiedlichen Gründen nicht war, versuchen wir unser 20-jähriges Bestehen beim nächsten Saisonstart im Landhaus Erlaufsee zu begehen.
2-tägig ausgerichtet, aber individuelle Teilnahme möglich.

Natürlich vorbehaltlicher COVDI19 bedingter Änderungen!

Wir peilen lediglich diesen Termin an! Aber auch die Anmeldung, noch vor Bezahlung, sollte bereits als ernsthaft betrachtet werden!

  • Cabrios, Sportwagen, Young- und Oldtimer sind ebenfalls willkommen!
  • Sofern es also COVID zulässt, findet der Saisonstart wie immer bei jedem Wetter statt, da es auch um das gesellige Beisammensein geht.
    Bei Schlechtwetter reisen wir einfach am Nachmittag mit dem Auto an.
  • Die Teilnahme ohne Nächtigung ist ebenfalls möglich!

Wünschenswert ist natürlich, dass wir bei schönem Wetter die Fahrt am Samstag Vormittag starten und am Nachmittag am Erlaufsee eintreffen. Wer schon dabei war weiß, dass dann ein toller Grillabend mit open-end folgt. Wenn es das Wetter zulässt, kann man auch eine Bootsfahrt mit den hauseigenen Booten ins Auge fassen. Nächsten Tag treten wir nach einem gemeinsamen Frühstück die Heimreise an. Diese kann ja nach Wetterlage ebenfalls den ganzen Tag beanspruchen. Da wir unser 20-jähriges Bestehen feiern, werden wir zusätzlich am Sonntag die Hl. Messe besuchen. Das ist auch zugleich unser Gedenkgottesdienst für unsere leider bereits verstorbenen Mitglieder.

Dennoch steht allen frei, bei anderen Plänen alles für sich passend abzukürzen, aber natürlich ist es umso schöner, wenn die Gruppe so lange wie möglich beisammen bleibt.

Anmeldung

Anmeldung bitte per E-Mail mit folgenden Daten: vollständiger Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail
Bitte auch die Daten einer Begleitperson angeben.
Insgesamt gibt es 14 Doppelzimmer. Die Vergabe erfolgt primär im DZ. Einzelzimmer können sich erst nach Anmeldeschluss abzeichnen.

Wer sich schon jetzt einen Platz sichern will, kann sich gerne bereits anmelden.

Doppelzimmer

max frei
Sa. 07.05.2022 14 13

Kosten

Die Kosten in den Vorjahren lagen bei ca. EUR 40,-/Nacht/Person all-inklusive. All-inklusive bedeutet, dass alles darüber hinaus aus der Clubkassa übernommen wird.
Auch hier benötigen wir für die Planungssicherheit die Vorauskassa. Die Höhe und der Zeitpunkt der Überweisung wird noch bekannt gegeben, was sich COVID-bedingt noch abzeichnen wird.
Teilnahmebedingungen die jeweils geltenden COVID-Maßnahmen sind einzuhalten.

Zimmer

  1. Sektionsleiter
  2. frei
  3. frei
  4. frei
  5. frei
  6. frei
  7. frei
  8. frei
  9. frei
  10. frei
  11. frei
  12. frei
  13. frei
  14. frei

Programm (erster Entwurf)

Samstag

Gemeinsame Abfahrt am Vormittag (oder bei Schlechtwetter, Fahrgemeinschaften am Nachmittag)
ev. Slalombewerb (wie 2011)
Ankunft Erlaufsee

Sonntag

gemeinsames Frühstück
11:15 Uhr: Hl. Messe in Mariazell (auch zum Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder)
Mittagessen am Grubberg
Kaffee, Eis in Gottsdorf (Persenbeug)
Rückfahrt Richtung St. Pölten

Informationsdienst

Die Sektion Motorsport setzt seit Jänner 2021 auf den Messenger-Dienst WIRE, der nicht auf die eigene Telefonnumer oder auf die Kontakte des Telefonbuchs am Handy basiert und noch weitere Sicherheitsmerkmale mit sich bringt, die man anderswo vermissen lässt und die die Nachfrage nach Alternativen steigen lassen. WIRE ist eine solche Alternative.

Wir ersuchen daher, diesen Messenger zu installieren und einzurichten. Die Nutzung ist wie auch unter bisherigen Messengern sehr einfach.

Zweck

Damit wir rasch und vor allem sicher (Datenschutz) die Interessentinnen und Interessenten unserer Aktivitäten erreichen. Ebenso kann jedes Mitglied selbst die Gruppe für eine Aktivität gewinnen. (z.B. Wer hat kommenden Sonntag Lust auszufahren?, Achtung, Radar/Unfall/usw. auf der B3 zwischen Spitz und Melk!, usw.)

Datenschutz

Die Sektion Motorsport möchte ihren Mitgliedern und Freunden keine Messenger zumuten, die aus Sicht des Datenschutzes zunehmend fragwürdig erscheinen.

Das große Argument für einen Messenger wie WIRE liegt darin, dass Mitglieder einer Gruppe nicht zwangsläufig die Telefonnummer oder E-Mail Adresse eines anderen Mitglieds sehen. Die Mitgliedschaft in einer Gruppe wird daher sehr anoynm, was die Daten betrifft. Das ist bester Datenschutz! Damit selbst der Betreiber (WIRE) ebenfalls so wenig wie möglich von jemand weiß, empfehle ich die Verwendung einer anonymisierten E-Mail Adresse (ALIAS).

ALIAS E-Mail Adresse

Was ist eine ALIAS-Adresse? (Quelle: A1)

Diese Empfehlung gilt für jegliche ONLINE-Registrierungen, wo eine aussagekräftige E-Mail Adresse (z.B. vorname.nachname@irgendwas.at) vernachlässigbar ist.

Installation

Die Installation von WIRE ist vollkommen unabhängig jener Messenger, die man sonst verwenden will und installiert hat. Die weiterführende Nutzung, über unseren Bereich hinaus, kann daher jeder für sich selbst entscheiden.

Download und Installation der WIRE-App am Handy

WIRE am Desktop über Browser betreiben

Nach erfolgreicher Installation und Registrierung mittels E-Mail Adresse (bevorzugen) oder Telefonnummer bitte den Benutzer @myos (Manfred H.) suchen. Nach Bestätigung dieser Kontaktanfrage durch mich, wird man unserer neuen Gruppe hinzugefügt.

Auch diese Gruppe bitte nicht mit belanglosen Dingen belasten. Zudem kann man auch in WIRE die Gruppen usw. auf stumm schalten, damit man nicht mit akustischen Tönen belästigt wird. Es reicht meist völlig, wenn die Information über neue Nachrichten über das App-Symbol visualisiert werden.

Namensfindung

Unser Name fiel deshalb auf „Sektion Motorsport“ und nicht etwa auf „Sektion Motorrad“, um sich folgenden Gruppen nicht zu verschließen:

  • Trikes
  • Cabrios
  • Sportwagen

Alle soeben genannten, werden also ebenfalls recht herzlich aufgerufen, sich uns anzuschließen. Im Rahmen der Sektion Motorsport werden unterschiedlichste Events veranstaltet. Dazu zählen unter anderem natürlich gemeinsame Ausfahrten als auch die Organisation von Fahrtechnikkursen.

Unser Rezept für eine gelungene Gruppenausfahrt

Abfahrtstreffpunkt

Der Treffpunkt wird individuell angegeben.

Anschlusspunkte

Entlang einer Route können Anschlusspunkte vereinbart werden. Ist zum vereinbarten Zeitpunkt am Anschlusspunkt niemand anzutreffen, so fährt die Gruppe weiter. Wer mitgenommen werden will, muss also zuverlässlich zur vereinbarten Zeit dort sein und ggf. auf die herannahende Gruppe warten. Das kann auch schon mal über dem vereinbarten Zeitpunkt hinaus gehen, da das Vorankommen der Gruppe immer unterschiedlich sein kann. Logistisch ist es eben am besten, wenn die Gruppe nicht am Anschlusspunkt warten muss, da das wertvolle Zeit ist, die mit einer Gruppe Motorräder schwer einzuholen ist.

Wer darf mitfahren?

Alle die mitfahren wollen und einen gewissen Grundehrgeiz zum Motorrad Fahren mitbringen sind herzlich willkommen. Es ist egal, ob es sich um einen Chopper, eine Enduro oder einen Supersportler oder um welche Marke es sich handelt. Es geht also um die gemeinsame Ausübung eines Hobbies. Man muss (noch) kein Mitglied sein, um mitzufahren.

Wie kann ich teilnehmen?

Für jeden Termin wird aus organisatorischen Gründen um eine rechtzeitige Anmeldung (E-Mail mit Kontaktdaten, Anruf, Messenger) ersucht. Nur jene die sich anmelden, können auch im Falle einer Verschiebung oder Absage kurzfristig verständigt werden (z.B. per SMS, Messenger). Im Zweifelsfall bitte in der Früh telefonisch Kontakt aufnehmen.

Mindestteilnehmerzahl

Finden sich im Vorfeld nicht mindestens 3 Motorräder für eine Ausfahrt (Summe aus der Teilnehmerliste auf der Eventseite), so kann man nicht davon ausgehen, dass die Ausfahrt stattfindet. Das soll bedeuten, dass Kurzentschlossene am Treffpunkt ggf. niemand anderen vorfinden werden, da der Termin dann ggf. nicht durchgeführt wird. Im Zweifelsfall ist telefonisch Kontakt aufzunehmen.

Wie schnell wird gefahren?

Statt schnell verwenden wir lieber den Begriff „erfrischende Fahrweise“ weil schnell je nach Streckenverlauf eine unterschiedliche Bedeutung hat.

Jeder soll bitte nur die Geschwindigkeit fahren, die er als angenehm und kontrollierbar empfindet. Fahren in einer gemischten Gruppe setzt allerdings voraus, dass man nur mehr selten mit sich selbst beschäftigt ist. Die vermeintlich „Schnelleren“ werden trotzdem zusätzlich öfter mal warten müssen. Toleranz auf beiden Seiten soll jedem den Spielraum geben, seinen Spaß bei der Ausfahrt zu finden.

Überholen in der Gruppe

Vom Überholen innerhalb der Gruppe ist grundsätzlich abzusehen – da dadurch die Sicherheit der Gruppe leiden kann.

Formation

Sobald die Gruppe wieder näher zusammen rückt, ist versetzte Fahrweise anzuwenden. Das steigert 1. die Sicherheit, weil jeder im Fall des Falles Platz nach vorne hat und 2. wird die Gruppe dadurch kompakter, weil kürzere Abstände gefahren werden können, was für die rasche Abhandlung von Kreuzungen, Ampeln und Ortsdurchfahrten von Vorteil ist.

Richtungswechsel

Bei Abbiegevorgängen (also beim Verlassen der soeben befahrenen Straße) ist darauf zu achten, dass der Nachfolgende den Abbiegevorgang mitbekommt. Das setzt voraus, dass man weiß, an welcher Position man sich in der Gruppe befindet. Wenn sich dieses Verhalten bis zum Letzten durchzieht, geht auch niemand verloren. Diese Vorgangsweise führt auch zum Vertrauen, nicht verloren zu gehen. Folglich dessen, muss niemand hinterher hetzen (was man ohnehin nicht machten sollte) und jeder darf, wenn auch gruppenbedingt solidarisch, „sein“ Tempo fahren.

Motorrad spezifische Informationen

Schritt 1: Motorrad Fahren beginnt bei einem selbst

Hier darf man folgende Säulen ins Bewusstsein rufen. Neben ausreichend Talent braucht es

  • Mut statt Übermut
  • Respekt statt Angst
  • Geduld statt Zwang
  • Technik statt Kraftanstrengung
  • Übung ohne Überforderung

Schritt 2: Die Wahl des Motorrads

Die Wahl des eigenen Motorrads ist nicht nur vom Geschmack, sondern auch von den persönlichen Eigenschaften, wie z.B. der Körpergröße, abhängig. Nicht jedes Motorrad ist für jeden geeignet. Gerade Einsteiger sollten auf ein Fahrzeug Wert legen, das man körperlich sehr gut im Griff hat.

  • Dazu zählt in erster Linie die eigene Standsicherheit (Füße am Boden).
  • Ebenso sollte man in der Lage sein, das Motorrad ohne Motor bewegen zu können (rangieren).
    Bereits beim Rangieren beginnt das Erlebnis Motorrad Fahren. Warum? Weil man bereits hier, wie beim Fahren selbst, nicht mit Kraft sondern mit der richtigen Technik sein Glück findet.
  • Das Motorrad auf den Hauptständer stellen zu können und wieder runter (beides ohne umzufallen) wird häufig unterschätzt oder sogar bewusst vermieden (Seitenständer). Man lernt dabei mehr, als man vermuten würde.

Supersportler haben aufgrund tieferer Bauweise und höherer Schräglage keinen Hauptständer, dennoch darf auch hier der Rangiervorgang ans Herz gelegt werden.

Schritt 3: Fahrerausrüstung

Natürlich sollte man weit über die gesetzliche Helmpflicht hinaus bereit sein, seine passive Sicherheit bestmöglich herzustellen. Die Ausrüstung sollte natürlich zum Motorradtyp passen. Eine Sportlederkombi auf einer Vespa mag sicherer sein, aber wohl nicht bequemer, was somit eine negative Rückkoppelung darstellt. Jacke und Hose sollten Protektoren haben und die zum Motorrad passende Beweglichkeit sicherstellen. Wichtig sind gute Schuhe, die zumindest einen Knöchelschutz bieten. Handschuhe sind dann perfekt, wenn man ein tolles Gefühl für die Bedienelemente behält. Der teuerste Handschuh hilft wenig, wenn ich den Bremshebel nur mehr ertaste.

Ab ca. EUR 200,- kann man einen brauchbaren Motorradhelm erwarten. Nach oben gibt es wie immer keine Grenzen, aber in erster Linie muss man sich darin wohlfühlen und es dürfen sich keine Druckstellen abzeichnen. Unbedingt den Helm beim Probieren längere Zeit aufbehalten, auch herumgehen, um etwaige Druckstellen zu lokalisieren. Jedenfalls mehrere Modelle und ggf. auch über verschiedene Zeiträume probieren. Auch die Bedienbarkeit von Sonnenblenden und Lüftungsklappen beachten. Ein Doppel-D Verschluss ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber höchst empfehlenswert.

Schritt 4: Betrieb eines Motorrads

Der Betrieb eines Motorrad setzt ein deutlicheres Bewusstsein zum technischen Zustand des Fahrzeug voraus.

  • Reifen
    • Profiltiefe
      In Österreich gilt auch bei Motorrädern eine Mindestprofiltiefe von 1,6 mm.
      Achtung: Der Indikator ist kein Anhaltspunkt, dieser kann darunter liegen!
      Die Eigenschaften des Reifens werden bei sinkender Profiltiefe SCHLECHTER. Man sollte also nicht bis zum letzten Tag warten.
    • Luftdruck
      Der Luftdruck muss im SOLL-Bereich laut Handbuch des jeweiligen Fahrzeugs liegen.
      Geringe Abweichungen können natürlich bei entsprechender Kenntnis gewollt sein.
  • Antrieb: Kette
    Die Kettenspannung muss im SOLL-Bereich laut Handbuch des jeweiligen Fahrzeugs liegen.
  • Flüssigkeiten
    Motoröl, Bremsflüssigkeit und ggf. auch Kühlflüssigkeit müssen im SOLL-Bereich laut Handbuch des jeweiligen Fahrzeugs liegen.
    Auch auf Flüssigkeitsverlust ist zu achten.
  • Bremsen
    Ein Blick auf die Stärke der Bremsklötze schadet nicht.

Spezialthema: Reifen

Bereits beim Kauf eines Motorrads wird ein wesentliches Element schlagend – die Reifen.

  • Bei gebrauchten Fahrzeugen ist neben der Mindestprofiltiefe auch das Reifenbild zu beachten. Damit ist gemeint, dass der Reifen gleichmäßig abgefahren sein sollte. Wenn der Vorbesitzer nur geringe Schräglagen fuhr, kann der Reifen mittig flacher abgefahren worden sein. Zeichnet sich am Übergang von der flacheren Stelle in den weniger benutzten Bereich eine Kante ab, sind jedenfalls neue Reifen anzudenken, da diese Kante im Betrieb ein unsicheres Gefühl vermitteln wird.
  • Aber auch ein neuer Reifen muss nicht automatisch sorglos sein, wenn er schlichtweg nicht zum Motorrad oder zum Fahrer passt. Nirgends wird das spürbarer, als beim Motorrad.

Der Weg zu jenem Reifen, der für Motorrad und Fahrer gleichermaßen passt, ist ein Prozess der Teil des Motorrad Fahrens werden kann.

Sonstiges

Mitglieder

Alle Mitglieder werden ersucht, unserem sicheren Messenger-Dienst beizutreten.

Mitgliedschaft

Mitgliedschaft

Die mögliche Mitgliedschaft an der Sektion Motorsport ist an eine Mitgliedschaft beim USC Landhaus gebunden.

Finanzen

Grundsätzlich üben wir unsere Aktivitäten auf eigene Kosten aus. Die Tankungen bei gemeinsamen Ausfahrten werden also leider nicht vom Club übernommen. Für bestimmte Aktivitäten allerdings, die mit zusätzlichen Kosten verbunden sind, erhalten Mitglieder ggf. aus der Clubkassa einen Zuschuss – der je nach Aktivität unterschiedlich ausfallen kann. Daraus kann aber gleichermaßen kein Anspruch abgeleitet werden. Die Gewährung etwaiger Zuschüsse wird durch die Sektionsleitung eventbezogen verlautbart..

Damit wir durch Zuschüsse kostenintensive Aktivitäten attraktiver gestalten können, erhalten wir ggf. von der Hauptkassa des Union SC Landhaus enstprechende Beträge zugewiesen, mit denen wir bislang gut auskommen.

Jeder Sektion ist auch gestattet, einen zusätzlichen Mitgliedsbeitrag einzuheben, wenn die erhaltenen Mittel aus der Hauptkassa den Bedarf nicht abdecken können. Das war seit unserem Bestehen noch nicht notwendig, aber wir behalten uns das Recht vor, bei eventuellem zukünftigen Bedarf einen zusätzlichen eigenen jährlichen Mitgliedsbeitrag einzuheben.

in Gedenken an...

Durch den langjährigen Bestand unseres Vereins, kommen wir leider auch nicht daran vorbei, uns mit dem Unvermeidbaren auseinanderzusetzen. So mussten wir uns leider auch schon von Mitgliedern für immer verabschieden. Auch wenn sie in unserern Erinnerungen unvergessen bleiben, wollen wir ihrer auch auf unserer Homepage, und nicht zuletzt im Rahmen unserer jährlichen Gedenkfahrt, gedenken.